Bildungszentrum Langenthal
Weststrasse 22 | 4900 Langenthal | Telefon: 062 916 86 30 | info##at##bzl.ch | www.bzl.ch

Kontaktieren Sie uns!

Gymnasium Oberaargau
Weststrasse 23 | 4900 Langenthal
Telefon: 062 919 88 22
gymo##at##bzl.ch | www.gymo.ch

BZL GYMO BFSL BW-BZL

Fachmaturität

Die Fachmaturität Gesundheit, Soziale Arbeit oder Pädagogik führt zu den Fachhochschulstudiengängen (FH) des entsprechenden Berufsfelds bzw. an die Pädagogische Hochschule (PH).

Nach dem Erlangen des Fachmittelschulausweises kann die Fachmaturität erworben werden. Das Fachmaturitätsmodul besteht im Rahmen der Berufsfelder Gesundheit und Soziale Arbeit aus einem Praktikum im gewählten Berufsfeld und einer Fachmaturitätsarbeit, in welcher das Praktikum reflektiert wird. Die Fachmaturitätsarbeit wird in einer mündlichen Prüfung vorgestellt und verteidigt. Das Fachmaturitätsmodul Pädagogik besteht aus einem Praktikum, einer merhmonatigen allgemeinbildenden Unterrichtsphase an einer FMS, die das Modul anbietet, und einer Fachmaturitätsarbeit, in welcher das Praktikum in Verbindung mit Theorien aus der Pädagogik reflektiert wird.

Für den Bereich Gesundheit führen zwei Wege zum Fachmaturitätsausweis.
Der erste Weg führt über die reguläre Ausbildung zur diplomierten Pflegefachfrau HF, zum diplomierten Pflegefachmann HF an der Höheren Fachschule Pflege in Bern. Die Fachmaturitätsarbeit wird im Verlaufe der Ausbildung geschrieben. Dieser Weg ist ideal für die Absolventinnen und Absolventen der FMS, welche einen Beruf suchen, in welchem sie in möglichst direktem Kontakt mit Menschen, die Pflege benötigen, stehen und doch nicht auf den Fachmaturitätsausweis verzichten wollen. Auch in andere Ausbildungen an Höheren Fachschulen Gesundheit kann die Fachmaturität integriert werden.

Der zweite Weg, der zur Fachmaturität Gesundheit führt, beginnt mit einem Vorbereitungsmodul von vier Wochen, welches durch Fachleute der Höheren Fachschule Pflege in Bern angeboten wird. Danach folgen 24 Wochen Praktikum in einem Betrieb des Gesundheitswesens. Während des Praktikums wird die Fachmaturitätsarbeit erstellt. Dieser Weg ist für die Absolventinnen und Absolventen der FMS geeignet, die den direkten Weg an die Fachhochschule (FH) suchen.

Die Fachmaturität Soziale Arbeit kann erwerben, wer nach dem Fachmittelschulabschluss während 12 Wochen ein spezifisches Sozialpraktikum erfolgreich absolviert, das Praktikum in der Fachmaturitätsarbeit thematisiert und zusätzlich 32 Wochen Arbeitswelterfahrung nachweisen kann. Nach Abschluss der FM Soziale Arbeit steht der direkten Weg an eine Fachhochschule (FH) offen.

Die Fachmaturität Pädagogik kann erwerben, wer nach dem Fachmittelschulabschluss während 6 Wochen ein spezifisches Vorschul- oder Primarstufen-Praktikum erfolgreich absolviert, das Praktikum in der Fachmaturitätsarbeit thematisiert und zusätzlich ein Semester allgemeinbildenden Unterricht mit einer Prüfung erfolgreich abschliesst. Die FM Pädagogik erlaubt den direkten Zugang an die Pädagogische Hochschule (PH). 



Fachmaturität Pädagogik

Interne Links

WebUntis

EventoWeb

Bibliothekskatalog

www.nanoo.tv

SharePoint

PasswortReset 
(Anleitung im SharePoint unter "Helpdesk", "Anleitungen")